Die Beschützer Throals

Der Wurzel Übel

Die Rettung der Schwimmenden Stadt

19. bis 23. Riag

Am nächsten Tag machte sich Jatef auf die Reise, um das nahegelegene Dorf seiner Frau zu besuchen. Kurl verschwand wieder in der Akademie und der Rest verbrachte einen eher geruhsamen Tag. Insbesondere Sendor hatten einiges auszukurieren.

Faucwin bat ihn jedoch, Lyranea und ihn bei ihren “Geschäften” an diesem Abend zu unterstützen. So machten sich die drei des Abends auf und nach einiger Geheimnistuerei standen sie vor einem T’Skrang in einem Raum voller magischer Gegenstände und einigen nervösen Wächtern. Als Lyranea dem T’Skrang schilderte, was sie suchte, konnte Faucwin nur die Worte “Brosche”, “blauer Smaragd” und “kein Fadengegenstand” aufschnappen. Leider hatte der Händler das Gewünschte nicht, worauf sich sehr … zähe Verhandlungen anschlossen. Das Ganze endete schließlich damit, dass Faucwin und Lyranea jeweils 200 Goldmünzen ärmer und dafür um einen Fadenumhang reicher waren. Faucwin verkaufte diesen am nächsten Tag für 160 Goldmünzen und gab Lyranea davon 80.

Sendor musste am nächsten Tag feststellen, dass er verfolgt wurde. Ein erster Versuch, den beschattenden T’Skrang zu fangen, misslang. Doch er stellte bald fest, dass er auch den Springenden Fisch beobachtete, wo er ihn auch stellte und gefangen nahm. Beim folgenden Verhör stellte sich der T’Skrang als T’Selas heraus, ein Mitglied des Geheimdienstes der V’strimon. Er behauptete, Beweise zu haben, dass die Beschützer planen, die Wurzel der Schwimmenden Stadt zu zerstören.

Als die Beschützer diesen Behauptungen nachgingen, fanden sie heraus, dass er die Hinweise dazu von einer Gruppe namens “Floranus Flamme” hatte. Es stellte sich schließlich heraus, dass die Flamme wahrscheinlich von Ruanen getäuscht worden war. Sie waren der Überzeugung, dass die Beschützer vorhatten, die Wurzel der Stadt zu zerstören. Als deswegen Patrin Namul, der Elementarist der Gruppe, den Dekan der Akademie aufsuchte, inszenierte Ruanen einen Unfall in einem der Labors. Während der Dekan sich darum kümmerte, gab sich Ruanen als dieser aus und gab Patrin ein “Heilmittel” für die Wurzel und verzauberte ein Schwert, so dass sie die Wurzel aufschneiden und das Heilmittel eingeben konnten.

Praktisch im letzten Moment konnten die Beschützer die Flamme stoppen, doch hatten sie da schon fünf der acht Wurzelstränge vergiftet. Nachdem auch die Shivalahala V’strimon informiert worden war, wurden mehrere Gruppen in den nahen Servos-Dschungel ausgesandt, um einige spezielle Heilpflanzen (Drachenzunge, Sternenwurzel und Schlangenranke) in größeren Mengen zu sammeln. Die Beschützer natürlich mittendrin statt nur dabei. Nachdem sie einen sehr gefährlichen Nagelschwarmdämonen besiegt hatten, konnten sie auch eine größere Menge Drachenzunge beisteuern.

Auch die übrigen Gruppen hatten ohne größere Verluste genug der Heilkräuter gesammelt. Rasch kehrte man zur Schwimmenden Stadt zurück und das Ritual zur Heilung der Wurzel verlief erfolgreich.

NSCs: Lyranea Esvanon, Patrin Namul, Shivalahala V’strimon, Tavore Alaint, T’Selas

Legendenpunkte: 15.000

Spielzeit: 7,5 Stunden

Comments

Caimbeul_har_lea_Quin

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.